Deichlauf – auf, über und um den Deich!

Trotz wiedriger Wetterverhältnisse über 900 Schüler und Schülerinnen am Start – Termin 2017: Freitag, 2. Juni

Als knappe zwei bis drei Stunden vor dem ersten Startschuss des am Pfingstwochenende durchgeführten 11. Neuwieder Deichlaufes die Kreisstadt von wolkenbruchartigen Regengüssen getroffen wurde, stieg der Adrenalinspiegel bei den Organisatoren der Veranstaltung kontinuierlich an. Letztendlich hatte der Wettergott aber ein Einsehen und das Laufevent konnte bei trockenen Wetterbedingungen und teilweise sogar Sonnenschein ausgetragen werden. Auch wenn die LG Rhein-Wied als gastgebender Verein im Vorfeld mit einer größeren Anzahl Athleten gerechnet hätte (dies war auf Grund der Voranmeldungen auch zu erwarten), waren die Organisatoren auf Grund der widrigen Wetterverhältnisse mit den fast 1400 Startern letzten Endes überaus zufrieden.

Der Startschuss fiel am Nachmittag traditionell mit den Kinderläufen über 1000 Metern. Neben den zahlreichen jungen Sportlern und Sportlerinnen hatten auch viele Zuschauer den Weg in die Goetheanlage gefunden, somit war eine gute Stimmung entlang des Rundparcours garantiert. Das der Neuwieder Deichlauf ganz besonders im Nachwuchsbereich (etwa 900 Starter) attraktiv ist, bestätigte sich erneut durch die Relation zu den Hauptläufen über 5 und 10 Kilometern die insgesamt „nur“ rund 500 Aktive zu verzeichnen hatten. Dies ist wahrscheinlich auf die ansehnlichen Preise zurück zu führen, mit denen sich bei den Schülerläufen so manche Klassenkassen auffüllen lassen.

So durfte sich wie bereits im vergangenen Jahr die Grundschule Namedy über die Siegesprämie von 500 Euro beim großen Grundschulpreis freuen (es siegt die teilnehmerstärkste Schule im Verhältnis zur Gesamtschülerzahl). Die Schüler und Schülerinnen aus dem Andernacher Stadtteil setzten sich mit 86,21 Prozent durch und verteidigten ihren ersten Platz vor der Sonnenlandschule Neuwied mit 50,78% und der Grundschule Melsbach mit 49,41%, die für ihren Einsatz ebenfalls mit Geldpreisen belohnt wurden. Insgesamt waren 12 Grundschulen am Start vertreten.

Noch größer war die Ressonance bei der olympischen Schulstaffel. Im Ganzen lieferten sich 34 Schulklassen der Stufen 5 und 6 (170 Schüler) einen spannenden Fight um die mit 250 Euro ausgeschriebene Siegesprämie. Am Ende gewann die Klasse 6b des Bertha-von-Suttner-Gymnasium Andernach (12:46 Minuten) vor der Klasse 6b der Carmen-Sylva-Schule RS Plus (13:03 Minuten) und der erst der jüngeren Jahrgangsstufe angehörenden 5c der IGS Pellenz in Plaidt. Den Schulsonderpreis der Stadt Neuwied über 250 Euro für die beste Präsentation sicherte sich die Klasse 5b der Carmen- Sylva- Schule RS Plus.

Eine weitere Team-Sonderwertung erfolgte in diesem Jahr erstmalig beim Hauptlauf über 10 km. Hier bestand eine gemischtgeschlechtliche Gruppe aus 4 Läufer\innen die einem Verein oder einer Laufgemeinschaft angehörten. Es siegte die Mannschaft des TMK Mühlheim-Kärlich, den zweiten Platz erreichte das Team Toaster 1, vor dem TUS Kaisersesch 1, dem TUS Kaisersesch 2 und Koblenz 1. Auf diese fünf erstplatzierten Teams wartete am Ende ein Erima Warengutschein im Wert von je 120 Euro.

Auch beim 5 Kilometer Jedermannslauf wurde eine Mannschaftswertung durchgeführt. Ein gemischtes Team bestand aus 3 Teilnehmern. Hier konnte sich die LG Rhein-Wied durchsetzten, gefolgt vom TMK Triathlon Mühlheim-Kärlich 1 und dem Team der Realschule plus Irlich 1. Insgesamt waren dabei eine erfreuliche Anzahl von 43 Gruppen vertreten, auch wenn es hier keine Geld oder Sachpreise zu gewinnen gab.

Am Ende durften die Organisatoren trotz der wolkenbruchartigen Niederschläge am frühen Nachmittag erschöpft aber zufrieden auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken. Nun gilt ihre Aufmerksamkeit schon den kommenden Events, ganz besonders dem im Juli ausgetragenen Neuwieder Deichmeeting, bei dem auch wieder Weltklasseathleten in der Kreisstadt erwartet werden dürfen.

Auch in diesem Jahr war Eventfotografie24 der Fotodienst beim Deichlauf.

Eventfotografie 24

Wir sehen uns!
Ihr Deichlauf-Team

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.